Details zu Nachrichten

29.05.2018 Dienstag DLRG bewacht Strand an Wochenenden

Badesaison am Sielingsee in Hohenböken offiziell eröffnet

Hohenböken. Mit einem Sprung in den Sielingsee haben zahlreiche DLRG-Mitglieder Sonntagmittag offiziell die Badesaison eröffnet. Viele Seebesucher schätzen die Ruhe, die Natur und „den tollen Sandstrand“.

„So viele waren wir schon lange nicht mehr“, freute sich Kristoff Braun, Technischer Leiter Einsatz bei der Ganderkeseer DLRG, die gestern Mittag offiziell die Badesaison am Sielingsee in Hohenböken eingeläutet hat. Knapp 30 Lebensretter liefen und sprangen bei hochsommerlichen Temperaturen in den 22 Grad warmen See und machten damit deutlich: Ab sofort sind wir bis Ende September bei gutem Wetter an jedem Wochenende hier und passen auf.

Schon bei See-Eröffnung dabei

Verfolgt wurde die DLRG-Aktion unter anderem von Helga und Hermann Pott aus Bookholzberg, die diesmal ausnahmsweise keine Badesachen eingesteckt hatten und nur mal schauen wollten. „Ich war hier schon im Wasser, als der See eröffnet wurde. Aber wann das war, kann ich nicht mehr sagen“, erzählte der 77-Jährige. Sandra Schumacher-Achenbach aus Ganderkesee findet es super, dass man einfach zum See kommen kann, wann man möchte – und das, ohne zu zahlen. „Außerdem ist alles rund ums Wasser sehr gepflegt.“

„Schöner in der Natur“

Auch Maximilian Schoor aus Delmenhorst ist gerne am Sielingsee: „Es ist sehr sauber, ruhig und nicht so viel los wie woanders.“ Außerdem sei es in der Natur schöner, so der 26-Jährige.

Kinder treffen ihre Freunde

Teja Manskopf aus Langenberg war am Sonntag seit vielen Jahren erstmals wieder am Sielingsee – diesmal mit seinen Kindern Jona, Jule und den Zwillingen Liv und Lea. „Es ist hier nicht so eng, der Sandstrand ist toll. Und die Kinder treffen hier auch Freunde“, sagte der 46-Jährige, der es außerdem schätzt, dass der Strand an den Wochenenden bewacht wird.

„Schöner als im Freibad“

Zu viert war die Familie Egbers mit Kristin, Dirk und den Kindern Felix und Moritz aus Heide am Sieling-see. Zuletzt waren sie regelmäßig in ihrer Jugend da, so die beiden 31-Jährigen. Die Vorteile in Hohenböken: „Es ist schöner als im Freibad, es kostet nichts. Und wir können mit dem Fahrrad herkommen.“

„Es ist hier nicht so voll“

Das ist auch der Vorteil für Rosemarie Knirsch aus Schierbrok. „Der See liegt schön in der Natur. Und es ist nicht so voll“, so die 67-Jährige, die meist mit Ehemann und Enkel zum Baden nach Hohenböken kommt und auch im Winter oft um den See spaziert.

https://www.noz.de/lokales-dk/ganderkesee/artikel/1232635/badesaison-am-sielingsee-in-hohenboeken-offiziell-eroeffnet#gallery&0&0&1232635

Von: Kristoff Braun

E-Mail an Kristoff Braun:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden